Zurück zur Übersicht

 

Heute möchten wir all denen, die gerne Reisen und sich vom Alltagstrott ein wenig Pause gönnen wollen SIGN TOURS vorstellen. Der Gründer Marcus Messer erzählt Euch in einem kurzen Interview mehr...

Ein Reisebüro für gehörlose Menschen: Wie ist die Idee entstanden und seit wann gibt es SIGN TOURS?

Ich bin schon immer gerne und viel gereist und liebe es die Welt und ihre Menschen zu entdecken.

Im Sommer 2011 gab es aber eine Art Schlüsselerlebnis: Meine hörende Schwester und ich sind mit unseren tauben Eltern nach New York gereist und haben wohl eine der beeindrucktesten Städte der Welt - Manhattan - hautnah erlebt. Noch heute ist diese Reise in den Erinnerungen und in vielen Gesprächen meiner Eltern immer wieder Thema.


Ein Reisebüro für gehörlose Menschen: Wie ist die Idee entstanden und seit wann gibt es SIGN TOURS?

Ich bin schon immer gerne und viel gereist und liebe es die Welt und ihre Menschen zu entdecken.

Im Sommer 2011 gab es aber eine Art Schlüsselerlebnis: Meine hörende Schwester und ich sind mit unseren tauben Eltern nach New York gereist und haben wohl eine der beeindrucktesten Städte der Welt - Manhattan - hautnah erlebt. Noch heute ist diese Reise in den Erinnerungen und in vielen Gesprächen meiner Eltern immer wieder Thema.

Reisen in ferne Ländern mit anderen Sprachen und vielen Formalitäten, waren und sind auch heute noch oft für viele Gehörlose - besonders der Nachkriegsgeneration- eine große Hürde. Genau da wollte ich helfen - hier entstand die Idee von SIGN TOURS und wurde dann schließlich Mitte 2018 offiziell ins Leben gerufen.


Es gibt verschiedene Reiseziele z.B. Griechenland, Island, Thailand, Neuseeland und viele mehr: Was sind die beliebtesten Reiseziele in der SIGN TOURS Community?

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass es sehr viele Gehörlose, Schwerhörige und Freunde gibt, die unglaublich gerne Reisen. Ein besonderes Reiseziel lässt sich hierbei schwierig hervorheben. Was etwas auffällt, dass die Wünsche und Träume groß sind. Die meisten Anfragen, die bei uns ankommen sind richtige Fernreisen wie z.B. nach Südamerika, Asien oder Afrika.


Bei allen Reisen ist ein Dolmetscher mit vor Ort. Wie funktioniert die Kommunikation vor der Reise?

Wir legen einen großen Wert auf einfache und schnelle Beratung. Alles soll so unkompliziert wie möglich sein. Kontaktieren kann man uns ohne Probleme über Skype, Chat, Messenger oder E-Mail. Außerdem werden wir in Kürze auch auf den ersten Deaf-Messen vertreten sein.


Gehörlose, Schwerhörige, CI-Träger und Menschen ohne Hörbehinderung sind alle herzlich willkommen. Welche Herausforderungen gibt es bei solch einer inklusiven Reisegruppe?

Ich sehe hierbei keine großen Herausforderungen. Wir wollen Menschen und Kulturen verbinden. Bei uns sind alle herzlich willkommen! Gemeinsam macht es doch viel mehr Spaß, die Welt zu entdecken. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass jeder vom anderen lernen kann. Aktuell ist auf unserem eigenen SIGN TOURS Blog darüber sogar ein Beitrag erschienen.


Reisen verbindet. Was war das emotionalste Ereignis in der bisherigen SIGN TOURS Geschichte?

Auch wenn es SIGN TOURS erst seit Mitte/Ende 2018 gibt - Wir freuen uns sehr, dass wir in relativ kurzer Zeit in den sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram, sowie mit unserem Newsletter eine kleine Community rund um das Reisen für Gehörlose aufbauen konnten. Das bestätigt das unsere Vision - Zeitlose und einzigartige Momente für taube Menschen und Freunde – wahrgenommen wird.