1. Ein recht neues VerbaVoice-Gesicht. Mit wem haben wir es heute zu tun?

Ich bin Ajda und eine CODA mit türkischen Wurzeln und stolz darauf mit einer Vielfalt an Sprachen, (Gebärdensprache, deutsch, türkisch) aufgewachsen zu sein. Das merkt man auch, wenn mich jemand beim Sprechen beobachtet, sieht man das mein ganzer Körper spricht.

2. Du bist für die Kundenberatung bei VerbaVoice zuständig. Was sind Deine Aufgaben?

Ich darf unsere Vertriebsleiter im Außendienst im Berufs- und Bildungsbereich mit meiner Kollegin Christina unterstützen, schreibe Angebote, hole Informationen ein und kommuniziere viel mit den Kunden / Firmen / Kostenträgern. Als „Team-Dolmetscherin“ springe ich auch ein wenn es mit der Verständigung nicht funktioniert. Durfte schon auf Messen dabei sein und habe schon erste Außendiensterfahrungen sammeln können.

Ajda in einem Süßigkeiten-Laden

3. Mit Herz und Seele bei der Arbeit – so soll es sein und bleiben! Was gefällt Dir an Deiner Arbeit am besten?

Mein Aufgabenbereich ist Gott-sei-Dank sehr vielseitig, so dass jeder Tag ein Erlebnis ist. Meine Kollegen und die „Führungsebene“, weil wir ein fantastisches MITEINANDER haben. Unser Produkt! Ich weiß ja wie schwer es für die Hörbehinderten ist einen Dolmetscher für bestimmte Termine zu finden und für die Dolmetscher hat es den Vorteil, dass diese nicht von einem Termin zum nächsten hetzen müssen.

4. Du bist CODA (child of deaf adult), dadurch kannst Du Deine Muttersprache im Arbeitsalltag integrieren. Wie ist das für Dich?

Ich fühl mich ganz natürlich dabei. In meinen früheren Jobs haben mich einige Kollegen immer etwas komisch angeschaut, weil ich beim Sprechen schon immer viel gestikuliere. Hier ist es ganz natürlich. Eigentlich ist es fast wie nach Hause kommen.

5. Zum Abschluss gehört das Wort Dir – was möchtest Du den Lesern mitgeben?

Ich freu mich irre ein Teil dieses Teams sein zu dürfen!