„Nach dem ersten, sehr anstrengenden Semester wusste ich, dass ich ohne Dolmetscher nicht weiter komme. Dann habe ich den Kontakt mit VerbaVoice aufgenommen. Seitdem läuft es viel besser! Es ist entspannt, den Text vom Dolmetscher zu lesen, ohne ständig dem Dozenten vom Mund ablesen zu müssen, und es ist auch ein großer Vorteil, dass man die Mitschriften später nachlesen kann. Vor allem ist es beeindruckend zu sehen, wie die SchriftdolmetscherInnen arbeiten. Sie leisten eine wirklich gute Arbeit, obwohl sie vorher manchmal nicht viel Ahnung von meinen Fächern haben - wer hat bloß schon mal von Geoinformatik gehört?!“

Alexander, 22, hochgradig schwerhörig, Geoinformatik, Hochschule in Bochum